Sie sind hier

Seltene und wertvolle Briefmarken - Raritäten der Philatelie

Die teuersten, seltensten und berühmtesten Briefmarken der Welt

„Auf dem Flohmarkt! - Rentner findet 2,5-Mio.-Briefmarke“

„Mauritius-Marken: Ein Fehler, der Millionen wert ist“

„Schweiz: Teuerste Briefmarke der Welt versteigert“

„Sotheby’s to auction rare stamp British Guiana One-Cent Magenta in New York”



Wenn man solche Schlagzeilen liest, ist man immer wieder erstaunt, wieviel Geld für solch kleinen Stücke Papier bezahlt wird, und nicht nur der an der Briefmarkensammelei uninteressierte Zeitgenossen schüttelt verwundert den Kopf, auch manch eingefleischten Philatelisten gehen die Preise weit übers theoretisch vorstellbare Limit, selbst bei Reichtum. In Wahrheit ist es allerdings so, dass die wenigsten Auktionsteilnehmer, die die philatelistischen Preziösen ersteigern, interessierte Sammler sind. Die Top-Raritäten der Philatelie wandern regelmäßig als Wertanlageobjekte in die Tresore vermögender Anleger und -leider auch- in die der Spekulanten und sind so oft für Jahrzehnte „von der Bildfläche“ verschwunden.



Sowohl auf Philatelisten, als auch auf Nicht-Sammler, vielleicht ganz besonders auf diese, üben die Top-Raritäten der Philatelie eine ungebrochene Faszination aus. Der Mythos der „Blauen Mauritius“ ist in aller Munde, und auch der unberufene Zeitgenosse hat sicherlich schon einmal etwas vom „Sachsendreier“ oder dem „Schwarzen Einser“ gehört. Und die Geschichten, die sich um die Entstehung der Marken und deren Werdegang als Sammlerstücke ranken, sind abenteuerlich, kurios und machmal auch rätselhaft...

Was hat es nun mit den Mythen auf sich, was macht die Briefmarken so selten und so teuer, oder ist alles nur ein Riesenschwindel oder Spekulation? Wie sieht es mit den Fälschungen aus? Könnte auch ich so eine teure Briefmarke in meiner Sammlung aus der Schulzeit finden...?

Wir werden hier, Stück für Stück, versuchen, die Fragen um die „Kronjuwelen“ der Philatelie zu klären und beginnen in diesem Monat, April 2014, mit den drei bekanntesten Raritäten der Briefmarkensammelei: