„Abklatsch“ ist die Bezeichnung für einen auf der Markenrückseite spiegelverkehrten Druck oder Aufdruck des Markenbildes. Es entsteht somit ein Abdruck des ursprünglichen Briefmarkenbildes auf der Rückseite (Gummiseite) der Briefmarke.
Wir unterscheiden zwei Arten des Abdrucks.

Bogenabklatsch

Der Bogenabklatsch entsteht durch das Aufeinanderlegen der noch feuchten Druckbögen. Ein Bogen-Abklatsch ist eher unscharf und außerdem meist nicht deckungsgleich mit dem Markenbild.

Maschinenabklatsch

Entsteht durch fehlendes Papier in der Druckmaschine. Dadurch wird die Druckfarbe vom eingefärbten Druckzylinder auf die Anpresswalze statt aufs Papier übertragen. Beim folgenden Bogen druckt dann der Zylinder auf die Vorderseite und schließlich die Anpresswalze auf die Rückseite. Maschinenabklatsche sind schärfer als Bogenabklatsche. Außerdem meist Deckungsgeleich mit dem Markenbild der Vorderseite.

Abklatsch bei Briefmarken - Deutsche Bundespost Europa 40 - Beispiel
Beispiel eines Bogenabklatsches

Selbstverständlich sind Marken mit Abklatsch seltener und somit auch teurer als „normale“ Briefmarken. Diese werden insbesondere von Spezialsammlern gesucht. In der neueren Zeit findet man solche Fehldrucke immer seltener, weil die Kontrollen auf Druckfehler computergestützt ausgeführt werden. So können Marken mit Fehlern viel seltener „durchrutschen“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Ihren Kommentar eingeben!
Please enter your name here